Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

​(1) Die vorliegenden Geschäftsbedingungen enthalten die mit Nadine Offermanns als Kundenberaterin für Immobilien, Erbschaft und Vorsorge, im Folgenden Kundenberaterin genannt, geltenden Bedingungen, soweit diese nicht durch schriftliche Vereinbarungen abgeändert werden. Sie gelten namentlich für sämtliche geschlossenen Verträge sowie für jegliche Nutzung der von der Kundenberaterin zur Verfügung gestellten Leistungen, insbesondere Beratung, Berechnungen, Tarifpräsentationen, Angebote, Datensatzgenerierung und oder -lieferung.

​(2) Es gilt ausschließlich die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung der allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Kundenberaterin behält sich vor, weitere Leistungen anzubieten. Der Kunde ist zur Annahme dieser Leistungen nicht verpflichtet. In diesem Fall wird die Kundenberaterin den Kunden darauf gesondert hinweisen und gegebenenfalls zusätzliche allgemeine Geschäftsbedingungen übermitteln.

​(3) Interessenten nach diesen sind Verbraucher, also natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diese eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Kunden sind ausschließlich Privatpersonen/ Verbraucher.

​(4) Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden schriftlich, per Telefax oder per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht der Kunde dieser Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als anerkannt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Interessent im Falle der Änderung der Geschäftsbedingungen noch gesondert hingewiesen.

​(5) Bei Immobiliengeschäften gelten andere Geschäftsbedingungen, die zum gegebenen Zeitpunkt von Nadine Offermanns als Immobilienmaklerin gesondert ausgehändigt werden. Diese sind unter: https://www.homeupgrade.de/agb vorab einzusehen.

​§ 2 Leistungen

​(1) Die Kundenberaterin führt selbstständig unabhängige Beratungen durch und bietet detailliertes Informationsmaterial rund um das Thema Immobilien, Erbschaft und Vorsorge. Jegliche Informationen über Vorsorgemaßnahmen oder sonstige Informationen durch die Kundenberaterin dienen der Erleichterung einer selbständigen Entscheidung des Nutzers einen Vertrag zu schließen.

(2) Dies stellt keine rechtlich bindende Auskunft dar. Alle Informationen sind unverbindlich, stellen keine juristische Beratung dar und können nicht als abschließend im Hinblick auf sämtliche im Zusammenhang mit dem deutschen Recht stehenden Sachverhalte verstanden werden. Es wird empfohlen, zum Beispiel, sich zusätzlich zur Beratung an einen Fachanwalt für Erbrecht in Erbschaftsangelegenheiten zu wenden.

 

​(3) Die Kundenberaterin erstellt für die Bestattungsvorsorge selbst oder mit Hilfe der Everlife GmbH (November), Cuvrystr. 53, Haus F, 10997 Berlin, on- oder offline für Nutzer unentgeltlich und unverbindlich Auskünfte über Friedhofsgebühren sowie Dienstleistungen und Waren der Everlife GmbH (November) und deren Partner.

(4) Die Kundenberaterin vermittelt auf der Grundlage eines vom Nutzer online oder offline angeforderten Angebots Bestattungsvorsorgeverträge für die Everlife GmbH (November). Über die Vermittlung von Bestattungsvorsorgeverträgen hinausgehende Verpflichtungen werden nicht übernommen, insbesondere liefert die Kundenberaterin selbst keine Bestattungsdienstleistungen.

​(5) Die Angebotsanfrage mit Übermittlung der persönlichen Daten des Nutzers ist das Angebot für die Inanspruchnahme der Leistungen der Everlife GmbH (November), das erst nach Übermittlung der persönlichen Daten als angenommen gilt. Der Nutzer erhält on- oder offline Angebote, Vorschläge, die unter Zugrundelegung der von ihm eingegebenen und persönlich mitgeteilten Daten erstellt werden.

​(6) Sofern sich der Nutzer für ein Angebot der Everlife GmbH (November) entschieden hat, kann er die Vertragsunterlagen zum Abschluss der Bestattungsvorsorge mit der Everlife GmbH (November) anfordern.

​(7) Die im Rahmen des Angebotes und Vertragserstellung online sowie offline abgegebenen Daten werden von Nadine Offermanns erhoben, verarbeitet und an die Everlife GmbH (November) für Zwecke der Vergleichs- und Angebotserstellung sowie der weiteren Bearbeitung und Betreuung und ggf. zur Schufa-Überprüfung oder sonstiger Wirtschaftsauskunfteien durch den Anbieter gespeichert und genutzt. Hierzu zählen u.a. die Übersendung der spezifischen Angebote und die Übersendung weitergehender Informationen, digital, schriftlich oder telefonisch. Aufgrund der Besonderheiten des Einzelfalles, insbesondere der Angebotsgestaltung und Bedingungen Dritter, kann es zu Abweichungen der Angebote der Everlife GmbH (November) von den Vorschlägen der Kundenberaterin kommen.

​(8) Ein Bestattungsvorsorgevertrag kommt nur zwischen dem Nutzer und der Everlife GmbH (November) zustande. Die Kundenberaterin hat auf das Zustandekommen, bzw. Nichtzustandekommen eines solchen Vertragsverhältnisses keinerlei Einfluss. Ob ein Vertrag mit der Everlife GmbH (November) zustande kommt, ist abhängig von den entsprechenden Regelungen der Everlife GmbH (November). Die Kundenberaterin verweist an dieser Stelle auf die AGBs der Everlife GmbH (https://november.de/agb/).

​(9) Die konkreten Angebote können sich im Einzelfall hinsichtlich individueller Umstände von den einzelnen Friedhofssatzungen, -gebühren und Voraussetzungen, welche von der Kundenberaterin berechnet und zur Verfügung angeboten werden, unterscheiden. Für Inhalt und Richtigkeit der Angebote für eine Bestattungsvorsorge im Namen der Everlife GmbH (November) ist ausschließlich die Everlife GmbH (November) verantwortlich.

​(10) Bei der Beratung bezüglich aller Vorsorgemöglichkeiten, wie z.B. Patientenverfügung, Generalvollmacht, Betreuungsverfügung, Immobilienfürsorge usw. steht die Beraterin ausschließlich beratend im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zur Verfügung. Der Abschluss erfolgt durch den Kunden selbst oder einen von ihm beauftragen Anbieter und/oder Notar.

§ 3 Gewährleistung und Haftung

​(1) Die Kundenberaterin ist bei der Behandlung der vom Nutzer mitgeteilten Daten und der Durchführung der Angebotserstellung und Kostenrecherche, insbesondere bei der Recherche der Friedhofsgebühren und anderer Beisetzungskosten, um ständige Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit bemüht.

​(2) Eine Haftung der Kundenberaterin für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der durchgeführten Angebotserstellung, sowie für die zeitnahe, vollständige und richtige Weiterleitung der Daten und Übersendung der Angebote bzw. Anträge ist ausgeschlossen. Ebenso ist eine Haftung bezüglich weiterer Vorsorgemaßnahmen ausgeschlossen. Der Nutzer handelt in eigenem Namen und auf eigene Gefahr.

(3) Keine der Informationen über Vorsorgemaßnahmen oder sonstige Information der Kundenberaterin ist als Zusage einer Garantie oder Zusicherung zu verstehen. Die Leistungen der Kundenberaterin umfassen insbesondere keine Rechts- oder Steuerberatung.

(4) Ansprüche des Nutzers aufgrund der Inanspruchnahme von Leistungen der Kundenberaterin bestehen nicht. Ebenso besteht kein Anspruch auf Ersatz eines verursachten Schadens. Dies gilt nicht für Schäden des Nutzers, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung der Kundenberaterin beruhen.

§ 4 Pflichten des Nutzers

(1) Die Eingabe und Übermittlung der persönlichen Daten durch den Nutzer erfolgt online über die von der Everlife GmbH (November) vorbereiteten Eingabemasken oder über die Webseite der Kundenberaterin oder andere ausdrücklich von der Kundenberaterin im Einzelfall vorgesehene Übermittlungswege. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher vom Nutzer eingegebener oder sonst übermittelten Daten ist ausschließlich der Nutzer selbst verantwortlich. Dabei hat der Nutzer ebenso die eigene Verantwortung, die Datenschutzerklärung des jeweiligen Betreibers einer Webseite zur Kenntnis zu nehmen. Die Kundenberaterin verweist an dieser Stelle auf die Datenschutzerklärung Ihrer eigenen Webseite (https://novo-vorsorge.de/datenschutz) und die der Everlife GmbH (https://november.de/datenschutz/).

(2) Sofern der Nutzer falsche, unwahre oder unzureichende Angaben macht, sind die Kundenberaterin und die Everlife GmbH (November) berechtigt, die Suchanfrage unbearbeitet zu lassen. Für den Fall der Übermittlung von vorsätzlich falschen oder unwahren persönlichen Daten durch den Nutzer behalten sich die Kundenberaterin vor, ihn von der Inanspruchnahme der angebotenen, bzw. zu Verfügung gestellten Leistungen auszuschließen und Ersatz für dadurch eingetretene Schäden zu verlangen.

(3) Die kostenfreie Nutzung der Leistungen der Kundenberaterin ist nur Privatpersonen oder Unternehmen zu Zwecken gestattet, die nicht einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit des Nutzers zugerechnet werden können. Eine Nutzung der Leistungen der Kundenberaterin zu gewerblichen Zwecken oder im Rahmen einer selbständigen beruflichen Tätigkeit ist ausdrücklich untersagt. Hiervon ausgenommen ist eine Nutzung, sofern die Kundenberaterin eine ausdrücklich schriftliche Genehmigung dazu erteilt hat und die Nutzung Urheber- und Schutzrechten Dritter nicht widerspricht.

(4) Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen das Verbot der gewerblichen, bzw. selbständig beruflichen Nutzung gilt eine Vertragsstrafe in Höhe von Euro 2.566,46 als vereinbart. Die Kundenberaterin ist dabei berechtigt, erst nach mehrmaliger Verwirkung der Vertragsstrafe diese im Ganzen zu verlangen. Die Zusammenfassung mehrerer Einzelakte zu einer rechtlichen Einheit ist ausgeschlossen. Unbeschadet der Vertragsstrafe kann die Kundenberaterin weitere Schadensersatzansprüche geltend machen und den Nutzer von der weiteren Inanspruchnahme der angebotenen, bzw. zur Verfügung gestellten Leistungen ausschließen.

§ 5 Beschwerdemanagement

(1) Als Kundenberaterin besteht der Anspruch, die Nutzer stets mit bedarfsgerechten Produkten und Dienstleistungen zu versorgen. Sollten die Erwartungen einmal nicht zur vollständigen Zufriedenheit erfüllt werden, wenden Sie sich bitte direkt an die Kundenberaterin.

(2) Ihre Beschwerde können Sie telefonisch (Telefon: +49 163 – 64 5 64 94) oder schriftlich per Fax (Telefax: +49 3212 – 77 947 55) oder per E-Mail novo.vorsorge@email oder offermanns.november@gmail.com einreichen.

(3) Um Ihre Beschwerde unmittelbar bearbeiten zu können, werden folgende Angaben von Ihnen benötigt:

- Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse
- Beschreibung des Sachverhalts
- Angabe, was Sie mit Ihrer Beschwerde erreichen möchten
- Kopie von Unterlagen zu Ihrem Anliegen (sofern vorhanden)

§ 6 Mediatoren

(1) Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter ec.europa.eu/consumers/odr finden.

§ 7 Gerichtsstand

​(1) Für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird als Gerichtsstand Düsseldorf vereinbart, sofern es sich beim Nutzer um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz, bzw. gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder diese im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die vertraglichen Beziehungen der Parteien richten sich nach deutschem Recht.

§ 8 Schlussbestimmungen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind abschließend für die Regelung der rechtlichen Beziehungen zwischen der Kundenberaterin und dem Nutzer. Sofern der Nutzer Vergleiche und Angebote in Anspruch nimmt gelten darüber hinaus die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweils anderen Anbieter und Vertragspartner. Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, ebenso wie deren Änderung oder Aufhebung. Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wegen Veränderung der Gesetzeslage, höchstrichterlichen Rechtssprechung, den Marktgegebenheiten oder der Unternehmensstruktur werden den bestehenden Kunden schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Der Kunde muss den Widerspruch innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Änderung an die Kundenberaterin übersenden. Dafür kann das angehängte Muster-Widerrufsformular genutzt werden.

(2) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder ein Teil einer solchen Bestimmung unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Ganzen.

 

 

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es, vorzugsweise als Fax oder E-Mail-Scan, zurück.)

An Nadine Offermanns, Postfach 19 00 10, 40110 Düsseldorf, Tel: 0163/6456494, Fax: 03212/7794755, Mail: novo.vorsorge@email.de oder offermanns.november@gmail.com.

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am ______________

Name des/der Verbraucher(s) __________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s) ____________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)


_______________

Datum

___________________

(*) Unzutreffendes streichen.